Rettungs- und Techniktraining

Rettungstechniken benötigt der Seilkletterer im besten Fall nie. Ist aber in einer Notlage schnelles Eingreifen gefordert, müssen alle Handgriffe sitzen!

Die durch die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) geforderte alljährliche Rettungsübung nach dem Prinzip der Selbstkontrolle sollte dem Baumkletterer nicht genügen. Die Schwere der Konsequenzen im Falle einer unzureichenden Rettung spricht für sich und sollte jeden Kletterer motivieren, regelmäßig zu trainieren.

Wir bieten Kletterern jeden Ausbildungsstandes individuelles Training hinsichtlich der Optimierung ihrer rettungstechnischen Fähigkeiten.

Die spezifischen Übungen schaffen Sicherheit im Umgang mit Notfallsituationen und können somit entscheidend den Ausgang eines Unfallereignisses beeinflussen.

Ausbildungsziel / Qualifikation

  • Sicherheit in Notsituationen durch Verbesserung der Aufstiegstechniken
  • Teilnahmebescheinigung gilt als Nachweis für die jährliche Rettungsübung entsprechend den Vorschriften der SVLFG.

Inhalte

  • Rettungstheorie
  • Rettungspraxis
  • Außenastrettung
  • Stammrettung
  • Rettungs aus dem Aufstiegsseil
  • Vorstellung neuer Techniken

Kursleitung

Durch die SVLFG akkreditierte Ausbilder der BIKS Rhein-Ruhr

Voraussetzungen

  • Eigene Persönliche Schutzausrüstung (PSA)
  • Mindestens SKT-A Schein